Mit weiteren Umweltprojekten ins neue Schuljahr!

+++ 28.09.2019

Hüffertgymnasium sammelt 2000€ für ein Umweltprojekt

Über 120 Schülerinnen und Schüler und sieben Lehrerinnen und Lehrer nahmen am Samstag am traditionellen Oktoberwochenlauf teil. Sie sammelten zuvor bei 240 Sponsoren Spendengelder in Höhe von 2000€ für das Umweltprojekt „Bäume der Zukunft“.

Das Projekt beinhaltet die Pflanzung mehrerer Bäume im schulnahen Umfeld. Geplant ist, Baumarten aus verschiedenen Ländern zu pflanzen, um eine Vielfalt zu präsentieren und für den Umweltschutz zu sensibilisieren.

+++ 01.09.2019

Die Einrichtung einer Umweltklasse

Diese neu eingerichtete Klasse wird sich vor allem mit der Müllvermeidung auseinandersetzen. Die Schülerinnen und Schüler zeigen ein vermehrtes Interesse an dem Thema und werden ihr Wissen sowohl inner-, als auch außerschulisch einsetzten.

 

+++ 30.08. und 06.09.2019

Die Müllsammelaktion am Diemelufer

In Verbindung mit ihrem Sportprofil, welches auch das Kanufahren auf der Diemel beinhaltet, sammelten die Schülerinnen und Schüler eines Sportkurses der Q2 vermehrt Müll am Diemelufer auf. Dies geschah sowohl zu Fuß als auch zu Boot.

Wüsste jeder, dass eine PET-Flasche erst innerhalb von 450 Jahren zerfällt und ein Zigarettenfilter erst nach 10-15 Jahre verrottet, würde man vielleicht nicht so unachtsam den Müll wegwerfen!

+++ August 2019

Das neue Müllkonzept der Klima AG

Die Schülerinnen und Schüler der AG arbeiten momentan an einem Projekt, das in Kürze die Aufstellung von drei Mülleimer in jedem Klassenraum des Neubaus der Schule beinhaltet. Dies soll die Mülltrennung ermöglichen und gewährleisten. Für die zuverlässige Entsorgung wird ein, extra dafür eingerichteter, Mülldienst sorgen.

 

+++ Juli 2019

Ein Wasserspender in der Eingangshalle

Die Aufstellung eines Wasserspenders in der Eingangshalle ist ein weiteres aktuelles Projekt. Dieses wird es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, sich jederzeit mit einer eigenen Flasche frisches Wasser abzufüllen. Dies ist nicht nur kostengünstiger für die Schülerinnen und Schüler, es kann zudem auch eine Menge Müll eingespart werden.

 

+++ 08. bis 10.07.2019

Der Bau von Nistkästen und Insektenhotels während der Projektwoche 2019

Mit dem Bau von Nistkästen und Insektenhotels setzten Schülerinnen und Schüler ein weiteres nachhaltiges Zeichen für die Umwelt während der Projektwoche.

+++ 04.03.2019

Klimaschutz ist immer ein Gewinn!

Diese Erfahrung durften die Inklusionsschülerinnen und Schüler des Hüffertgymnasiums gleich im doppelten Sinn machen. Sie hatten an zwei Biologie-Langzeitprojekten gearbeitet, diese Arbeit dokumentiert, als Wettbewerbsbeitrag bei der Stadt Warburg in Zusammenarbeit mit dem Energieunternehmen Innogy eingereicht und den ersten Platz, gewonnen. Das Preisgeld in Höhe von 1250 Eruro wird in eine Bildungsfahrt nach Erfurt investiert.

Engagiert haben die Schülerinnen und Schüler den Schulgarten des Hüffertgymnasiums instandgesetzt. Wildkräuter wurden sorgfältig entfernt und der Boden aufgelockert. Als Langzeitexperiment haben sie dann zur giftfreien Wildkräuterbekämpfung auf den Gemüse- und Beerenbeeten zunächst eine Wellpappen-, dann eine dicke Mulchschicht aufgebracht. Hierdurch werden bei genügend Geduld auch langlebige Wildkräuter dauerhaft unterdrückt.

+++ 01.09.2018

Hüffertgymnasium ist erste »Fairtrade-school« im Kreis Höxter durch die nachhaltige Arbeit der Schülerfirma

Mit ihrem nachhaltigen Angebot durch den Verkauf des fair-trade gehandelten Hanse-Kaffees sowie einiger weiterer fair gehandelter Produkte unterstützt die Schülerfirma seit 2014 die Umwelt und auch alle unmittelbar an der Produktion ihrer Produkte beteiligte Parteien.