Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage 

von Merle Wiemers und Lea Rosanka  

 

„Mit 664 Schülern sind wir zwar nur ein kleiner Teil der Gesellschaft, aber wir willen Multiplikatoren sein und für eine Gesellschaft ohne Rassismus einstehen.“ 

-Lilian Floren- 

 

„Wir – die Schulgemeinde des HGW – wir wollen weiterhin im Sinne des Titels handeln und uns aktiv gegen jede Form von Mobbing, Ausgrenzung und Rassismus einsetzen.“ 

-Lea Rosanka 

 

„Liebe Schülerinnen und Schüler, ich bin stolz auf euch, weil ihr mit eurem Engagement bereits einen zentralen Teil dieser Frage beantwortet habt: Ihr wollt in einer Welt leben, in der jeder Mensch akzeptiert, respektiert und gesehen wird. Und ihr seid bereit, euch vor Ort für die Veränderungen einzusetzen,  damit diese Vision Realität werden kann.“ 

-Schulleiterin Susanne Krekeler 

„Also setzt euch weiterhin dafür ein, dass wir uns zusammen gegen Rassismus stellen und so das Netzwerk stabilisieren können. Tretet weiterhin allen beleidigenden, diskriminierenden und ausgrenzenden Äußerungen und Handlungen entgegen!!!“ 

-Merle Wiemers, Marisa Dicke, Tamo Stolte, Liyanda Stoltz, Lea Rosanka, Lilian Floren- 

 

„Ich spüre bei euch am HGW den respektvollen Umgang miteinander. […] „Ihr werdet irgendwann in die Welt hinausziehen und für eure Überzeugung eintreten.“ 

-Herr Bürgermeister Scherf 

 

„Das Zitat ‚Gebt nicht zu früh auf, wenn ihr einen Traum habt.‘  von Sebastian Schonlau soll auch zum Motto von unserem neuen Titel werde.“ 

-Schulleiterin Susanne Krekeler 

 

 

 

Wir haben es geschafft. Unser HGW gehört nun offiziell dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“an! 

Am 17.11. bekamen wir offiziell unseren Titel verliehen – leider aufgrund der aktuellen Corona-Situation in sehr kleinem, aber nichtsdestotrotz ausgesprochenen feierlichen Rahmen. Herr Bürgermeister Scherf, Frau Elüstü, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums im Kreis Höxter, Herr Gleisberg,

Regionalkoordinator „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, sowie Herr Pastor Insel und Frau Pastorin Müller ehrten uns durch ihre Anwesenheit.  

Nach der Vorstellung von Projekten, Aktionen und Exkursionen gegen das Vergessen und für Menschlichkeit und Demokratie, die am HGW in den letzten Jahren durchgeführt worden sind sowie einer kurzen, aber wirkungsstarken Ansprache unserer geschätzten Schulleiterin Frau Krekeler kamen unsere Projektpaten zu Wort: 

Unser Projektpate Sebastian Schonlau konnte leider nicht persönlich kommen, schickte aber Grußworte per Videobotschaft an uns. Er freut sich, uns unterstützen zu dürfen und hofft darauf, dass alle Vielfalt anerkennen und leben, „denn in einem bunten Team kommen wir immer noch am besten voran“. 

Unser Projektpate Max Warburg gratulierte uns durch ein per Post übermitteltes Grußwort: Er verdeutlichte, dass diese Ehrung kein Pokal ist, sondern eher ein Zwischenerfolg und eine tägliche Verpflichtung. Herr Warburg erklärte, dass unser Motto HGW (Herz – Geist – Wissen) weiterhin gelebt werden solle und wir dazu beitragen sollen „Sicherheit und Freiheit weiter zu leben“. 

Abgerundet wurde unsere kleine Feierstunde durch den Gesang von Maria Dia. Wir durften uns an gelungenen Interpretationen der Lieder „Imagine“ von John Lennon sowie You are the reason“ von Calum Scott erfreuen.