«

»

Zweiter Platz der TT-Mädchen im Landesfinale

                              von Gregor Lisson

Nach einer tollen kämpferischen Leistung hat die WK II-Tischtennismannschaft des Hüffertgymnasiums beim Landesfinale der Schulmannschaften in Düsseldorf einen respektablen Vizemeister-Titel errungen. Auch wenn das große Ziel, den grandiosen Erfolg des Vorjahres zu wiederholen und das Ticket nach Berlin zu lösen, denkbar knapp verfehlt wurde, so können Nina Seibt, Celine Dierkes, Maja Rothenberg, Lynn Luber, Hanna Dierkes, Mirja Rose und Tabea Laudage doch stolz über das Erreichte sein.

Die Wettkampfbedingungen im Deutschen Tischtenniszentrum in Düsseldorf waren optimal und auch die gesamte Turnierorganisation ließ erneut keine Wünsche übrig. Als vielleicht spielentscheidender Nachteil für unser Team wirkte sich die lange Anreise über Bad Driburg aus. Nach einer über vierstündigen Anfahrt blieben unseren Mädchen nur wenige Minuten zum Aufwärmen und Einspielen, da der Wettkampf pünktlich begonnen werden musste. Die Auslosung ergab dann unglücklicherweise das Spitzenspiel in der ersten Begegnung gegen das Team der Realschule Rees (Kleve), das mit gleicher Aufstellung in der WK II beim Bundesfinale 2017 bereits einen fünften Platz erreicht hatte. Der Einsatz dreier Noppenspielerinnen und eine denkbar unglückliche 2:3-Niederlage Hannas im unteren Paarkreuz gaben dann letztlich den Ausschlag für das knappe 4:5-Endergebnis. Die Punkte erkämpften dabei Nina und Celine im Anfangsdoppel, Mirja und Celine im Einzel, sowie das Schlussdoppel Hanna und Tabea.

In den beiden anderen Begegnungen gegen die Viktoriaschule Aachen und das Pius-Gymnasium Coesfeld (die Realschule Crange aus Herne hatte abgesagt) spielten unsere Mädchen ihre ganze Klasse aus und kamen bei jeweils lediglich einem Satzverlust zu zwei überzeugenden und verdienten 9:0-Siegen.

An Spielerfahrung reicher und mit dem festen Vorsatz, im nächsten Jahr erneut anzugreifen und um den Landesmeistertitel mitzukämpfen, kehrte unsere Mannschaft erhobenen Hauptes nach Warburg zurück. Als Anerkennung für ihre herausragenden Leistungen erhielten die Spielerinnen neben Urkunden und einem Siegerpokal auch Freikarten für das Tischtennis Champions League-Spiel Borussia Düsseldorf vs. TTSC UMMC (RUS) am 09.02.2018 in Düsseldorf.