“HABIWAII  – Reif für die Insel”

Am Freitag, den 28.06.2024 fand im Pädagogischen Zentrum der Hansestadt Warburg die feierliche Entlassung von 56 nunmehr ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Hüffertgymnasiums statt. Die Entlassungsfeier würdigte die Leistungen der Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Jahren und bildete gleichzeitig einen gelungenen Abschluss der nun zu Ende gehenden Schulzeit. Dieser Meilenstein wurde von den Schülerinnen und Schülern, ihren Angehörigen und der gesamten Schulgemeinde gefeiert.

 

Nach drei Jahren in der gymnasialen Oberstufe war es nun Zeit, Bilanz zu ziehen. In ihrer Abiturrede arbeitete das Jahrgangsleitungsteam, Frau Myriam Lübbers und Herr Jörg Striewe, das Abimotto des Jahrgangs auf und stellte Bezüge zwischen der Schullaufbahn und der Fahrt auf hoher See, auf dem Weg zu der ersehnten Insel heraus.

Im ersten Jahr der Oberstufe dieses Jahrgangs war Herr Thomas Mengel mit als Jahrgangsleiter verantwortlich. Er wurde im zweiten Jahr von Frau Lübbers abgelöst. Auch er beglückwünschte die Abiturienten zu ihrem Schulabschluss.

Der stellvertretende Schulleiter, Herr Christoph Prante, dankte zunächst Herrn Christoph Dohmann für den gelungenen Gottesdienst in der Neustadt-Kirche. In seiner anschließenden Ansprache betonte er, dass dieser Jahrgang, der als erster vollständig mit Eigentablets ausgestattet wurde, alle Höhen und Tiefen der Digitalisierung am eigenen Leib erlebt und außerdem alle unterrichtlichen Phasen der Corona-Pandemie durchlebt hat. Dabei unterstrich er die Bedeutung der prägenden gemeinsamen Jahre, die hoffentlich dazu führe, dass jeder den Wert echter Beziehungen und zwischenmenschlicher, aber auch heimatlicher Verbundenheit als Anker und Kompass für die Welt im Wandel hochhalte. „Dies und das gesellschaftspolitische Engagement ist das Fundament unserer freiheitlichen, toleranten und demokratischen Gesellschaft – für das ihr, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, hoffentlich auch in Zukunft engagiert gegen alle äußeren und inneren Feinde aufsteht.“

Für das Anlegen und die Pflege dieser Wurzeln dankte er allen, die am Erfolg des Jahrgangs Anteil hatten und genommen haben:

  • der Hansestadt Warburg als Schulträger,
  • den Eltern und Angehörigen, im Laufe der Jahre viele Hochs und Tiefs ihrer Kinder mitgetragen und durchlitten haben;
  • den Lehrkräften des Hüffertgymnasiums, die mit hohem Engagement und großer Flexibilität ihren Beitrag zum Erfolg der Schüler/-innen geleistet haben;
  • dem Hausmeisterteam, der Schulsozialarbeit und der Verwaltung, die bei Sorgen und Problemen mit Rat und Tat geholfen haben.
  • Namentlich dankte er Frau Myriam Lübbers, Herrn Jörg Striewe und Herrn Thomas Mengel, die in den vergangenen drei Jahren als Stufenleitung für den Jahrgang verantwortlich waren und mit viel Energie und Engagement „ihrer Stufe“ zum Erfolg verholfen haben.

Für die Hansestadt Warburg überbrachte der Erste stellvertretende Bürgermeister, Herr Anton Güthoff, die Glückwünsche von Rat und Verwaltung. Auch er dankte in seinem Grußwort allen Beteiligten für ihre Leistungen und überreichte den Abiturientinnen und Abiturienten als Anerkennung Heimatpakete, verbunden mit der Bitte, ihre Herkunft und ihre Wurzeln in Warburg stets in guter Erinnerung zu behalten.

Im Grußwort des Ehemaligen-Vereins schlug Frau Dr. Petra Annen einen Bogen zu ihren eigenen Abiturerlebnissen am Hüffertgymnasium und zeigte deutlich auf, wie das Hüffertgymnasium auch durch und von der Begeisterung und Anteilnahme der ehemaligen Schüler/-innen lebt und wie diese das Schulleben mitgestalten. Alle nun nach der Abiturvergabe neuen „Ehemaligen“ lud sie sehr herzlich ein, dem Ehemaligenverein beizutreten und das Schulleben auch in Zukunft zu bereichern.

Vor der Vergabe der Abiturzeugnisse zeichneten die Jahrgangssprecher Franziska Leweke und Arthur Zemlanuchin die vergangenen drei Jahre Oberstufe nochmals in Form einer kurzweiligen Dramen-Analyse nach, angefangen vom Erste-Hilfe-Kurs zu Beginn der EF über die Studienfahrt bis hin zur Mottowoche. Der Jahrgang erwies sich stets als kritisch diskussionsfreudig, letztendlich aber offen für neue Erfahrungen. Als wichtiges Fazit aus der Studienfahrt nannten sie beispielsweise, dass man, wenn man nicht nur auf die Meinungen anderer vertraut, sehr positive Überraschungen erleben kann.

Musikalisch gestaltet wurden der Gottesdienst und die Feierstunde von Vanessa Ehle, Nele Kufeld, Hendrik Meier und Karla Meier, denen auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches „Dankeschön“ gebührt!

Nach der anschließenden Vergabe der Abiturzeugnisse zeichnete Herr Prante einzelne Absolventinnen und Absolventen aus. Dabei betonte er, dass der Jahrgang insgesamt ein sehr gutes Abiturergebnis erreicht hat: 17 mal steht auf den Abiturzeugnissen eine „Eins“ vor dem Komma, zweimal wurde die Note von 1,2 erreicht: Bennett Nübel und Sarah Olmer wurden hierfür besonders geehrt und für die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen.

Für herausragende Leistungen in einzelnen Fachwissenschaften sowie im sozialen Bereich wurden folgende Schüler/-innen ausgezeichnet: Vanessa Ehle, Lea Grewe, Franziska Leweke, Hendrik Meier, Bennett Nübel, Sarah Olmer, Noah Schaller, Caroline Scheele, Paulina Temme, Franziska Wolf und Arthur Zemlanuchin

Das Hüffertgymnasium hofft, dass alle Abiturientinnen und Abiturienten ihre Schulzeit in guter Erinnerung behalten, ihrer Heimat egal ob nah oder fern verbunden bleiben und wünscht nun einen guten Start in die neue Lebensphase sowie Glück und Gesundheit für die Zukunft.

Abiturientia 2024

Simon Bartel (Warburg), Pascal Baumgart (Warburg), Ida Becker (Warburg), Ann Joline Blömeke (Kleinenberg), Franziska Böddeker (Kleinenberg), Johanna Böning (Warburg), Sophia Brand (Borgentreich), Finn Branke (Wormeln), Finn Butterwegge (Dössel), Nelly Dietz (Warburg), Vanessa Ehle (Großeneder), Charlotte Fornefeld (Warburg), Stijn Fritze (Ehringen), Maureen Görzen (Warburg), Cecilia Graute (Warburg), Lea Grewe (Warburg), Marina Hagelüken (Kleinenberg), Johann Heine (Warburg), Julian Jachmann (Warburg), Leonie Kefer (Warburg), Jamie Kloid (Peckelsheim), Tom Kohaupt (Warburg), Lina Kramarczyk (Niederelsungen), Robert Kreutzer (Warburg), Finn Kriwet (Ossendorf), Nele Kufeld (Erlinghausen), Mia Kuhaupt (Welda), Franziska Leweke (Warburg), Sarah Liebig (Peckelsheim), Hanna Lippe (Warburg), Lara Lunkenbein (Körbecke), Hendrik Meier (Warburg), Karla Meier (Rösebeck), Luis Michels (Bonenburg), Max Michels (Peckelsheim), Leander Müser (Lütgeneder), Bennett Nübel (Bonenburg), Sarah Olmer (Kleinenberg), Daniel Pavlenko (Warburg), Melina Pielok (Ossendorf), Daniel Raatz (Welda), Maya Redeker (Rösebeck), Martha Schäfer (Warburg), Noah Schaller (Welda), Caroline Scheele (Welda), Jessica Schmidt (Warburg), Felix Simon (Bühne), Charlotte Stenzel (Löwen), Pauline Stickeln (Daseburg), Tamo Stolte (Warburg), Liyanda Stoltz (Rimbeck), Paulina-Marie Temme (Kleinenberg), Kian von Sawilski (Ostheim), Maike Wieners (Großeneder), Franziska Wolf (Bühne), Arthur Zemlanuchin (Warburg)