Nachhaltigkeit ist am Warburger Hüffertgymnasium nicht nur ein globales Ziel, sondern wird von den Schülerinnen und Schülern konkret umgesetzt.

Bereits 2020 haben Kinder des HGW am Bittkreuz unter dem Motto „Bäume der Zukunft“ zehn Bäume aus unterschiedlichen Ländern gepflanzt. Sichtbar gewachsen, machen sie Passanten auf sich aufmerksam und zeugen von Vielfalt und Internationalität.

In diesem Jahr hat sich die Nachhaltigkeits-AG des Hüffertgymnasiums die 17 Nachhaltigkeitsziele, die 2015 von 193 Staaten verabschiedet worden sind, sicht- und erlebbar auf Warburger Stromkästen angebracht und auf einer eigens eingerichteten Themenseite unter www.hueffert.info über die regionale Umsetzung der globalen Ziele in Warburg durch örtliche Vereine und Institutionen informiert.

Jetzt nimmt sich die Klima-AG des HGW eines neuen Themas an und bittet um Ihre Unterstützung:

Für 1.000.000 Bienen sollen 100.000 Krokusse auf dem Altstädter Kälken gepflanzt und zum Blühen gebracht werden. Sophia Löhr und Emma Ernst haben sich vorgenommen: „Vor dem historischen Warburger Stadtbild bringen wir Krokusse zum Blühen und Bienen zum Summen“. Dass sie auch dieses nachhaltige Ziel mit den Warburgern erreichen, davon sind die beiden überzeugt: „Gemeinsam schaffen wir das!“

Der Kälken ist nicht nur für die Warburger neben der Altstadt-Diemelbrücke ein historischer Ort – für die meisten Fremden ist es eins der schönsten Ansichten von Warburg mit dem historischen Stadtbild im Hintergrund.

„Wie wäre es, wenn diese Wiese für Bienen, Hummeln und anderen Insekten durch einen lila Teppich voll von blühenden Krokussen auch zum schönsten Anblick wird?“, fragen sich Emma Ernst und Sophia Löhr, die sich für die Nachhaltigkeits-AG schon seit Jahren einsetzen.

Der Krokus gehört zu den Frühblühern, die im Frühjahr den Bienen und anderen Insekten als erste wichtige Nahrungsquelle dienen.

Durch die Bepflanzung des Kälken mit Krokussen soll ein sichtbares, nachhaltiges Projekt geschaffen werden. Nachhaltig, da die Krokusknollen nur einmal gepflanzt werden müssen und sich sogar Jahr für Jahr vermehren.

Mit Unterstützung des Fördervereins des HGW und der Vereinigte Volksbank e.G. wurde jetzt eine Crowdfunding-Aktion gestartet, bei der jede Spende zwischen 5 bis 25 € durch die Volksbank verdoppelt wird. Jede Spende über 25 € wird mit maximal 25 € von der Volksbank unterstützt, bis die Projektsumme von 5000€ erreicht ist.

 

„Je mehr Spenden zusammenkommen, desto größer kann diese Fläche bepflanzt werden. Mit der Mindest-Projektsumme von 5000€ können wir 300 m² in Zusammenarbeit mit der Stadt Warburg und einer Firma aus Holland professionell bepflanzen lassen“, informiert Sascha Fieseler als Leiter der Nachhaltigkeits-AG des Hüffertgymnasiums.

Für weitere Informationen hat die Nachhaltigkeits-AG auf der Homepage www.hueffert.info eine Seite eingerichtet und das Projekt sowie verschiedene Überweisungsmöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite der Vereinigten Volksbank e.G. www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/krokusse-hgw.

Oder noch einfacher mit Hilfe der nachfolgenden Bankverbindung direkt überweisen:

In dem eigens für dieses Projekt erstellten VIDEO rufen Emma und Sophia alle Warburgerinnen und Warburger auf, für dieses Projekt zu spenden:

„Hilf mit und spende!“

thumbnail of Hilf mit – Krokusse_HGW